Beamer kaufen

Beamer kaufen – Unser Vergleichstest

Herzlich Willkommen auf unserer Seite rund um das Thema Beamer kaufen. Einen auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Beamer zu finden ist nicht einfach. Je nach Einsatzzweck existieren viele verschiedene Arten von Beamern, die sich hinsichtlich Leistung, Mobilität und besonders im Preis unterscheiden.

Diese überwältigende Auswahl und die etlichen Möglichkeiten auf dem Markt lassen eine Kaufentscheidung schwer fallen. Deshalb hat sich unser Team es zur Aufgabe gemacht alle relevanten Daten über Modelle, Preis, Technik und Einsatzzweck in unserem Beamer Vergleich zusammen zu fassen. So können sie guten Gewissens eine Kaufentscheidung treffen und einen Beamer kaufen, der passend für Sie ist!

Wir vergleichen Projektoren aus unterschiedlichen Lebensbereichen. Neben einem Heimkino Beamer oder Gaming Beamer für die private Anwendung gibt es Präsentations Beamer für den Business-Bereich und kleine Beamer für die mobile Nutzung.

Heimkino Beamer        Gaming Beamer        Präsentations Beamer        Kleine Beamer

Beamer kaufen

Zum Vergleich
Beamer kaufen

Zum Vergleich
Beamer kaufen

Zum Vergleich
Beamer kaufen

Zum Vergleich

 

Kaufberatung – Welches Modell ist das richtige für mich?

Egal, ob bei geschäftlichen Präsentationen, beim Filmgenuss im heimischen Wohnzimmer oder beim gemütlichen Public Viewing im Garten:
Immer mehr Verbraucher verlassen sich auf die treuen Dienste eines leistungsstarken Beamers, welcher Bilder oder Videos direkt auf eine freie Zimmerwand oder eine spezielle Leinwand projiziert.

Doch welches Gerät ist eigentlich das Richtige für welchen Verwendungszweck und was verbirgt sich hinter Fachbegriffen wie LCD, LED oder DLP?

Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Ihnen unsere nachfolgende Beamer Kaufberatung.

 

Heimkino Beamer – Kinofeeling für zu Hause

Ein Heimkino Beamer kommt (wie sein Name bereits unmissverständlich erkennen lässt) in erster Linie in den heimischen vier Wänden zum Einsatz und wird für die Betrachtung von Spielfilmen verwendet – hierfür wird das Gerät einfach an einen Blu-ray- oder DVD-Player angeschlossen, alternativ ist jedoch auch eine Verbindung mit einem Desktop-PC oder einem Notebook möglich.Beamer kaufen

Geräte zur Ausstattung des Eigenheims spielen ihre Stärken besonders in Sachen Technik aus. Projektoren aus dem Bereich der Heimkino Beamer sind größer und schwerer, da diese normalerweise nur im stationären Gebrauch verwendet werden. Die Größe und das Gewicht lassen genügend Platz für den Einbau von hoch entwickelter Technik. High Definition ist zum Standard geworden, möchtest Sie sich einen Beamer kaufen sollten Sie das auf jeden Fall beachten. Die Auflösung alter Geräte im 4:3 Format ist nicht mehr zeitgemäß. 3-D-Fähigkeit ist bei Beamern der oberen Preisklasse ebenfalls verfügbar.

 

Rasante Actionszenen oder packende Fußballspiele, je nach Filmgeschmack spielen sich auf der Leinwand anspruchsvolle Bilder ab. Die Leistung des Heimkinobeamer muss diesen Ansprüchen genügen, Schlieren- oder Streifenbildung bei schnellen Szenen verhindern ein ungetrübtes Kinoerlebnis. Da Filmvorführungen häufig in abgedunkelten Räumen stattfinden, sollte die Lumenzahl etwa bei 400-500 Lumen pro Quadratmeter liegen.

Viele Heimkino Beamer ermöglichen ihrem Besitzer neben der Betrachtung von unterhaltsamen Spielfilmen auch die Projektion des klassischen Fernsehprogramms auf eine zuvor aufgestellte Leinwand:
Durch den Anschluss eines Sat- oder DVB-T-Receivers lassen sich hierdurch beispielsweise auch Sportveranstaltungen wie die nächste Fußball-Weltmeisterschaft in geselliger Runde im heimischen Garten genießen.

Weitere Informationen, das Testergebnis und wo Sie einen Beamer kaufen können finden Sie im Vergleich Heimkino Beamer.

 

Gaming Beamer – Spielen auf höchstem Niveau

Gaming Beamer richten sich in erster Linie an anspruchsvolle Videospiel-Liebhaber, denen das klassische Spielerlebnis auf einem handelsüblichen Monitor zu langweilig ist.

Ein solches Gerät lässt sich mit nur wenigen Handgriffen an eine hochauflösende Spielekonsole, aber auch an einen herkömmlichen Desktop-PC anschließen. Dank gestochen scharfer HD-Auflösung und fortschrittlicher 3D-Kompatibilität trägt der Projektor maßgeblich zu einem beeindruckenden Gaming-Erlebnis bei.

Beamer kaufenDas besondere Merkmal eines leistungsstarken Gaming Beamers bilden die im Vergleich zu anderen Beamer-Modellen sehr hoch ausfallenden Kontrastwerte sowie eine hervorragende Harmonie mit einfallendem Tageslicht – das zum Spielen verwendete Zimmer muss somit idealerweise nicht vollständig abgedunkelt werden.

Gaming ist einer der Bereiche, welcher der verfügbaren Hardware alles abverlangt. Auch aktuelle High-End-Computer kommen besonders im Bereich 4K-Auflösung an ihre Grenzen. Veranstalter von LAN-Partys oder Messen nutzen Gaming Beamer, um die neuesten Spielszenen zu zeigen. Zu Hause ersetzen die Geräte den klassischen Computermonitor, die schiere Größe der dargestellten Bilder bietet ein Spielerlebnis, welches den Gamer näher an das Spielgeschehen heranholt. Die Größe und das Gewicht lassen den Verbau von vielen technischen Eigenschaften zu, welche den visuellen Anforderungen grafikintensiver Spiele gerecht werden.

Eine hohe Lumenzahl von rund 500 Lumen pro Quadratmeter sowie die hohe Auflösung sorgen dafür, dass Lichteinfall keine negativen Auswirkungen auf das Bild hat und die Grafikeffekte voll zur Geltung kommen. Gaming- und Heimkinobeamer ähneln sich in Ausstattung, Technik und Mobilität, was sich auszahlt, wenn man einen Beamer kaufen möchte den man für beide Zwecke einsetzen kann.

Weitere Informationen, das Testergebnis und wo Sie einen Beamer kaufen können finden Sie im Vergleich Gaming Beamer.

 

Präsentations Beamer – Der Vortrags-Profi

Business Beamer kommen in erster Linie bei geschäftlichen und privaten Präsentation oder Vortragungen in Büros, Unternehmen, Schulen, Universitäten und anderen öffentlichen Gebäuden zum Einsatz.

Im Gegenteil zum Heimkino-BeamerPräsentations Beamer müssen Präsentations-Projektoren ganz andere Anforderungen in unserem Test erfüllen. Hierbei kommt es weniger auf die hohe Bildauflösung und die 3D-Fähigkeit, sondern eher auf die Mobilität, notwendige Anschlüsse und ganz wichtig auf die Helligkeit des Gerätes an. Denn die Präsentations-Beamer werden meistens in taghellen Räumen eingesetzt und benötigen für diesen Einsatz eine gewisse Lumen Stärke. Unser aktueller Beamer-Vergleich deckt die Unterschiede der einzelnen Geräte auf und stellt Ihnen die vor, die sich unter widrigsten Bedingungen bewiesen haben und zeigt welche Projektoren sich zum Präsentieren und Video schauen eignen.

Weitere Informationen, das Testergebnis und wo Sie einen Beamer kaufen können finden Sie im Vergleich Präsentations Beamer.

Beamer kaufen

Kleiner Beamer – Mobilität siegt

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen einen Mini Beamer kaufen zu wollen werden Sie schnell merken: Mini Beamer machen ihrem Namen alle Ehre. Sie sind deutlich kleiner als andere Beamer-Modelle und prädestinieren sich somit optimal für längere Transporte.

Der Kauf eines Pocketbeamers ist für Geschäftsreisende dann lohnend, wenn viele Präsentationen an unterschiedlichen Orten gehalten werden. Im Privatgebrauch lohnt sich ein Erwerb des Projektors um schnell und unkompliziert Urlaubsbilder, Videoausschnitte oder kurze Szenen zu zeigen. Neben Notebooks und PCs lassen sich Beamer kaufenSmartphones sowie Tablets ebenfalls verbinden. Miniprojektoren kommen den Geräten für Präsentationen noch am nächsten.

Eine hohe Lumenzahl spielt neben der Mobilität die Hauptrolle. Denn sie befähigt den kleinen Beamer dazu auch in helleren Räumen ein ordentliches Bild abzuliefern.
Somit sind sie spontan einsetzbar und Räume müssen nicht vorher extra abgedunkelt werden.

Weitere Informationen, das Testergebnis und wo Sie einen Beamer kaufen können finden Sie im Vergleich Kleine Beamer.

LCD, DLP und LED  – Was ist der Unterschied?

Bei der Auswahl eines neuen Beamers werden sie unweigerlich auf Abkürzungen wie LCD, 3LCD, DLP oder LED stoßen. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Begriffen? Wir verraten es Ihnen in unserem nachfolgenden Abschnitt.

Wer sich möglichst bald einen Beamer kaufen möchte, sich nur kurz und knapp mit der Thematik befassen will und der englischen Sprache mächtig ist, kann sich einfach folgendes Video anschauen:

LCD

LCD ProjektorenDie LCD-Technologie (Liquid Crystal Display) ist bereits von TV-Geräten bekannt und folgt dem gängigen Prinzip der Farbaufspaltung durch Flüssigkristalle.

In Sachen Qualität liegen LCD-Geräte faktisch gleichauf mit der DLP-Technik, bei geringer Auflösung leiden Kontraste im Grau- und Schwarzbereich.. Die Bildpunkte wirken bedingt durch das LCD-Verfahren besonders bei Beamern mit eher geringer Auflösung durch den Fliegengitter-Effekt (ein unabwendbares Übel aktueller Projektionsmethoden) eher grob. Diesem Effekt lässt sich aber mit einer hohen Auflösung und/oder kleineren Projektionsfläche beikommen.

Beamer kaufen

Einen klaren Vorteil der LCD-Technologie stellen die besonders kräftigen und natürlichen Farben sowie die sehr ansehnlichen Farbverläufe ohne sichtbare Artefakte dar. Das Bild ist stabil und auch dynamische Szenen sind nicht unangenehm fürs Auge. Einige beliebte Marken wie Panasonic und Epson setzen verstärkt auf diese Technik.

Wer sich einen LCD Beamer kaufen möchte, kann sich hier auf Wikipedia eingehender zur Technik informieren.

 

3LCD Technologie

Die 3LCD-Technologie ist noch relativ neu und wird aktuell in nur wenigen Projektoren verbaut. Hier wird weißes Licht durch dichroitische Spiegel in die drei Hauptfarben rot, blau und grün zerlegt, mithilfe eines eigenen LCD’s auf die Leinwand weitergeleitet und in einem Prisma mit den übrigen Farben vereint. Diese Farben werden mit einem eigenen LCD auf eine Leinwand geleitet.

Diese Technik führt zu einer optimalen Nutzung der Leuchtkraft. Daher kann ein derartiges Gerät seine Arbeit auch problemlos in sehr hellen Räumen mit viel Tageslichteinfluss verrichten kann.

Mehr Informationen zur Technik gibt es hier. 

 

DLP

Das mittlerweile deutlich beliebtere DLP-Verfahren (Digital Light Processing) kommt in erster Linie bei hochauflösenden Heimkino Beamern zum Einsatz.

Bei dieser Technologie wird das Bild mit Hilfe von Millionen winzigen Spiegelchen zur Wand projiziert – jeder Spiegel entspricht hierbei einem einzelnen Lichtpunkt. Die für das menschliche Auge unsichtbare Kippbewegung der Spiegel ermöglicht die Erzeugung von allen erdenkbaren Farbabstufungen, obwohl diese eigentlich nur aus den Farben rot, grün und blau gewonnen werden.

Die DLP-Technik bietet eine sehr hohe Bildqualität und ausgezeichnete Kontrastverhältnisse. Da zwischen den Pixeln praktisch keine Abstände vorhanden sind, wirken die Bilder nahtlos und scharf bei fast jeder Projektionsgröße. Daher eignen sich DLP-Beamer mit ausreichender Lichtstärke für viele Einsatzarten, besonders aber für Heimkinos. Außerdem sind DLP-Projektoren besonders robust und können auch in einer schwierigen Umgebung eingesetzt werden.Beamer kaufen

Einen unvermeidbaren, aber nicht erheblichen, Nebeneffekt von DLP-Beamern stellt jedoch der sogenannte Regenbogeneffekt dar: Insofern die Augenbewegungen des Betrachters nicht synchron zu den Bewegungen auf der Leinwand ausfallen, sind hier für einen kurzen Moment die drei Grundfarben erkennbar.

Wer sich einen DLP Beamer kaufen möchte, kann sich hier auf Wikipedia eingehender zur Technik informieren.

 

LED

Bei der LED-Technologie (das Kürzel steht für „Light Emitting Diode“) wird das Bild im Grunde genommen via LCD- oder DLP-Methode auf die Leinwand projiziert. Der einzige nennenswerte Unterschied liegt hierbei in der Verwendung von kleinen LED-Lämpchen.

Allerdings kommt das Licht für die Projektion nicht von einer Hochleistungs-Gaslampe, sondern wird von zwei LED-Emittern (rot und blau) erzeugt. Da die LED-Technologie bei der Farbe grün noch starke Defizite hat, was grüne LED-Dioden als Lichtquelle für Beamer disqualifiziert, wird eine Phosphorschicht, welche von einem blauen LED-Laser angeregt wird, als Grün-Emitter genutzt. Die Mischung dieser Farben ermöglicht das Erzeugen jeder beliebigen Farbe.

Beamer mit dieser Projektions-Technik erzeugen wenig Wärme und benötigen keine platzraubende Kühlung oder starke Ventilatoren.
Ebenfalls praktisch: Dank des fehlenden Kühlsystems/Ventilatoren, beträgt die Brenndauer mit 20.000 Stunden etwa das fünf- oder sechsfache des üblichen Lebenszyklus eines Beamerleuchtmittels.

So bleiben kostenspielige Auswechselungen der Beamerlampe erspart, die sonst schon nach 3000-5000 Betriebsstunden vorkommen.

Wer sich einen LED Beamer kaufen möchte, kann sich hier auf Wikipedia unter dem Thema LED-Projektor eingehender zur Technik informieren.

 

Welche Technik für welchen Zweck?

Aus den Vorteilen der einzelnen Projektionstechniken lässt sich ableiten, welcher Projektor sich für welchen Einsatz eignet. Für den Einsatz im Geschäftsalltag in kleinen Räumen genügt ein preiswerter LED-Beamer, der wenig Platz benötigt und kompakte Bilder liefert. Vorteilhaft ist auch die lange Lebensdauer der Leuchtdioden.

Wer sich einen Beamer kaufen möchte, um Filme zu projizieren, sollte sich nach einem DLP-Beamer mit einem ausreichenden Lichtstrom und einem guten Kontrastverhältnis umsehen. Hier ist es wichtig ein Modell mit geeigneter Lichthelligkeit zu finden, damit im dunklen Vorführraum die Bilder auf der Leinwand den Zuschauer nicht blenden. Natürlich lassen sich DLP-Beamer mit einem großen Lichtstrom in großen Räumen und geringer Abdunklung verwenden, etwa in der Schule oder im Geschäftsalltag.

Die 3LCD-Technologie eignet sich sowohl für den Einsatz im Heimkino wie auch in großen Räumen mit geringer Abdunklung. Auch hier entscheiden die Lumen über den bestmöglichen Einsatz. Besonders lichtstarke Beamer können auch in großen taghellen Räumen noch eingesetzt werden. Für den Einsatz im Heimkino sollte die Lichtstärke angemessen sein. Hier gibt eine Messung Aufschluss über den richtigen Wert.

Lichtstärke und Kontrast – Ein maßgebender Faktor beim Beamer kaufen

Lichtstärke

Beamer kaufenWer sich einen Beamer kaufen will, muss neben der eigentlichen Projektionstechnologie des Geräts vor allem die Lichtstärke sowie das Kontrastverhältnis im Blick haben, denn diese Faktoren spielen eine ausschlaggebende Rolle.

Von der Lichtleistung des Beamers hängt ab, ob die Projektionen scharf und kontrastreich sind. Die Höhe der Lichtleistung richtet sich nach dem Umgebungslicht des Raums in dem Beamer und Leinwand stehen. Je heller der Raum, umso stärker muss der Lichtstrom (Lumen) sein. Wenn die Leistung des Projektors zu gering ist, entstehen stumpfe und kontrastarme Bilder, die den Sehgenuss beeinträchtigen. Die Lichtleistung ist ein entscheidender Faktor beim Kauf und steht in direktem Verhältnis zum Preis des Geräts.

Wer in seinem ohnehin schon sehr dunklen Keller spannende Filme genießen möchte, ist mit einem Beamer ab 1.000 ANSI-Lumen in der Regel schon sehr gut beraten, in helleren Zimmern dürfen es hingegen durchaus 2.000 ANSI-Lumen und mehr sein. Einige Geräte für besonders große Räume können auch durchaus Werte zwischen 4.000 und 18.000 Lumen aufweisen – diese fallen in puncto Anschaffungspreis jedoch auch deutlich teurer aus.

Unsere Empfehlung:
dunkler Raum: ab 1.000 ANSI-Lumen
hellerer Raum: ab 2.000 ANSI-Lumen
großer heller Raum: ab 4000 ANSI-Lumen

 

Kontrast

Beamer kaufen

Das Kontrastverhältnis gibt an, um wie viel Mal heller der hellste Punkt im Vergleich zum dunkelsten Punkt ist. Beamer Tests haben gezeigt: Entscheidend für eine gute Farbsättigung und scharfe Kontraste ist ein möglichst hohes Verhältnis. Als Mindestwert oder Richtwert für gute Bilder hat sich in unserem Beamer Vergleich ein Kontrastverhältnis von mindestens 5000 : 1 herausgestellt.

Im Heimkino- und Gamingbereich empfehlen sich allerdings höhere Werte zwischen 10.000:1 bis 50.000:1. Wer hier beim Beamer kaufen investiert, wird mit hervorragender Farbsättigung und reichen Kontrasten belohnt. Da der Kontrast auch vom Alter der Projektionslampe anhängig ist, lässt er allerdings auch bei den besten Projektoren mit der Zeit etwas nach. Deshalb kann der Kauf eines Modells mit einem hohen Kontrastverhältnis das Langzeitergebnis der Projektion verbessern.

Außerdem kann auch der Einbau eines Lichtdimmers im Projektionsraum hilfreich sein. Ein leichtes Aufhellen des Raumes verbessert den wahrgenommenen Kontrast weiterhin. Über das endgültige Ergebnis der einzelnen Geräte entscheidet der Beamer Vergleich im Test. So dass Sie sich sicher sein können, dass Sie den richtigen Beamer kaufen.

Unsere Empfehlung:
Business Beamer: mindestens 5000:1
Heimkino/Gaming Beamer: mindestens 10.000:1 bis 50.000:1, besser noch höher

 

Fazit

Nun haben Sie einen Überblick gewonnen worauf es beim Beamer kaufen ankommt. Wir haben die wichtigsten Kriterien noch einmal zusammengefasst:Als erstes müssen Sie sich über Verwendungszweck klar werden. Was möchte ich mit dem Beamer machen? Welche technischen Anforderungen sollte er erfüllen?

Wenn Sie Ihren neuen Beamer ausschließlich im geschäftlichen Bereich verwenden möchten, so sind Sie mit einem LCD-Gerät in der Regel sehr gut beraten – achten Sie je nach Einsatzort und verwendetem Präsentationsmaterial jedoch unbedingt auf eine vergleichsweise hohe Lichtstärke sowie auf eine eventuelle Unterstützung des 16:9-Formats für die verlustfreie Wiedergabe von Filmen.
Alternativ empfiehlt sich bei Business Beamern der Griff zu einem kompakten Gerät mit LED-Technologie – hier profitieren Sie durch eine deutlich längere Lebenserwartung der eingesetzten LED-Lämpchen.

Insofern Sie auf der Suche nach einem Beamer für Ihr Heimkino sind, erweisen sich vor allem DLP-Beamer mitsamt einer möglichst hoch angesetzten Bildauflösung sowie guten Kontrastwerten als empfehlenswerteste Wahl.

Insofern Ihr Vorführraum sehr hell ist, sollten Sie sich im Idealfall für ein Gerät mit hoher Lichtstärke entscheiden. Wenn Sie den Projektor in einem eher dunkleren Raum benutzen wollen, sollten Sie darauf achten, dass die Lichthelligkeit nicht zu stark ist, das Sie sonst vom Bild geblendet werden könnten.

Beamer mit 3LCD-Technologie eignen sich ebenfalls gut für eine Verwendung in helleren Heimkino-Räumen, stellen ihre Fähigkeiten dank einer hervorragenden Leuchtkraft-Nutzung jedoch auch ebenso gut in taghellen Geschäftsräumen unter Beweis.

Wir hoffen wir konnten Ihnen weiterhelfen, so dass Sie jetzt genau wissen worauf es beim Beamer kaufen ankommt. Weiter zum Beamer Vergleich geht es hier.